MGV 1920 Evonik Lülsdorf e. V.

Wir waren da.

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Sebastian Hartmann waren einige Sänger des MGV Evonik und des MGV Frohsinn, beide in Lülsdorf beheimatet, in der Zeit vom 17. bis 20. Juli 2019 in Berlin.

Das gesamte Programm hat uns sehr gut gefallen und allen sicherlich weiteres Wissen, Verständnis und Einblicke in die Arbeit eines Abgeordneten im Bundestag gebracht.
Auch die Besuche in den einzelnen Instituten und Dokumentationszentren sowie die Stadtrundfahrten waren lohnenswert.
Der erste Tag brachte uns gleich ins Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“.
Am nächsten Tag wurde uns bereits um 8:30 Uhr die Arbeit der Friedrich-Ebert Stiftung näher gebracht. Um 12:30 Uhr ging es dann zum Sicherheits-Check und daran anschließend wurden wir durch das Reichstagsgebäude geführt.
Der Tag endete mit der Führung und Besichtigung des „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“. Hier wurden in aller Deutlichkeit die Gräueltaten des NS Regimes aufgezeigt.
Um 9:30 Uhr am nächsten Tag wurde uns im Bundesministerium für Arbeit und Soziales die Arbeit dieses Hauses vorgestellt. Danach erfolgte eine Stadtrundfahrt durch Berlin West und „Alt Ost“. Der Tag endete mit einer Führung über das Gelände des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit-„Stasi contra Kiez“.
Der Tag der Abreise wurde mit einem Besuch der Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ und einem Rundgang über den Potsdamer Platz politisch abgeschlossen.
Auf der Rückfahrt mit der deutschen Bundesbahn haben wir noch lange im Zug über die einzelnen Punkte und Exkursionen gesprochen. Alle waren voll des Lobes, das hat sicherlich auch an der guten Vorbereitung durch den Mitarbeiter des Abgeordneten, Herrn Tim Romankiewicz und an den fundierten Ausführungen während der Stadtrundfahrten, des Fremdenführers Klaus, gelegen. Die sehr gute Fahrleistung des Fahrers soll aber auch nicht unerwähnt bleiben.
Leider war der Plenarsaal nicht zu besichtigen, und auch die Kuppel war nicht zu begehen. Jedoch der Vortrag und die Antworten des Abgeordneten Sebastian Hartmann zu den einzelnen Fragen der Mitreisenden haben uns dafür entschädigt.
Unter dem Strich: Es war toll, wir fahren gerne wieder nach Berlin.


Diese Website nutzt Cookies um z. B. durch Analyse des Besucherverhaltens die Website stetig zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.