Image
MGV 1920 Evonik Lülsdorf e.V.

Damit fing alles an....

Am 18. März 1920 trafen sich die auf der Urkunde verzeichneten Herren um den heutigen MGV 1920 Evonik Lülsdorf e. V. zu gründen.
 In der nunmehr fast 100jährigen Geschichte des Chores ist vieles geschehen. Dies können sie, liebe Leserin und lieber Leser, auf den entsprechenden Seiten unserer Homepage gerne nachlesen. Auch die Geschehnisse der letzten Jahre sind hier nur teilweise wiedergegeben worden. 
Für uns als Chor gilt ab sofort für jeden, es ist an der Zeit dies große Ereignis entsprechend vorzubereiten.
Deshalb läuft manch einem der Sänger  der Kopf schon heiß, damit ja nichts, und vor allen Dingen ja keiner, der es wissen muss, vergessen wird. Und das Ganze in einem dem Chor und seinen treuen Gästen entsprechendem Rahmen stattfindet.

Mit diesem Festakt, soll aber gleichzeitig die Verbundenheit des Chores zum jetzigen Werk  Evonik gezeigt und  gestärkt werden.
 
An dieser Stelle sei nur verraten, das Fest findet am 20. Juni 2020 um 16:00 Uhr in der Aula des Kopernikus Gymnasiums in Lülsdorf statt.
 
Über alles weitere werden sie in der örtlichen Presse und auf diesen Seiten informiert. 
 
Mit bestem Sängergruß
Jürgen  Schulz
1. Vorsitzender
» weiterlesen

Wir machen das...

Auftritt beim Seniorenfest in Lülsdorf am 7. September 2019


 

Im Mai fragte der Bürgerverein für Lülsdorf - Ranzel an, ob der MGV Evonik bereit sei beim Seniorenfest, wie in den letzten Jahren, wiederum mitzuwirken.

Spontan wurde diese Frage bejaht, jedoch unter dem Vorbehalt, dass auch die Sänger und der Dirigent des Chores, Pavel Brochin, dazu bereit waren.

Leider musste unser Dirigent aus Termingründen absagen!!!

Da jedoch auch an den MGV Frohsinn die gleiche Frage gestellt wurde, und auch dieser bereits zugesagt hatte, ging es nun darum, für die Veranstaltung das Beste daraus zu machen.

Da ja, wie bereits bekannt, beide Chöre des Öfteren in der Vergangenheit einige Veranstaltungen gemeinsam gestaltet haben, lag es nahe, auch hier wiederum ein gemeinsames Projekt daraus zu machen.

Nach erfolgter Rücksprache der beiden Vorsitzenden der Chöre, Dieter Schumacher MGV Frohsinn und Jürgen Schulz MGV Evonik, stand für beide fest. „Wir machen das.“

Da Pavel Brochin, der Dirigent des MGV Evonik, den Termin nicht wahrnehmen konnte, einigte man sich darauf, dass Frau Birgit Rom, die Chorleiterin des MGV Frohsinn, diesen Part übernehmen würde.

Schnell einigte man sich auf das Repertoire. Jeder Chor schlug 3-4 Lieder vor, die dann zuerst im jeweiligen Chor eingeübt, und dann in gemeinsamen Proben vertieft werden sollten.

Auf dem Seniorenfest werden nachfolgende Lieder in dieser Reihenfolge zu Gehör gebracht werden:

·         Santiano
·         Schön ist der Morgen
·         Rum aus Jamaika
·         Stammbaum
·         Vive l`amour
·         Stääne

Mögliche Zugabe:

·         Amigos para siempre

 

Freuen sie sich mit uns auf den Auftritt der beiden Chöre!!

» weiterlesen

Wir waren da...

Auf Einladung des SPD Bundestagsabgeordneten Sebastian Hartmann waren einige Sänger des MGV Evonik und des MGV Frohsinn, beide in Lülsdorf beheimatet, in der Zeit vom 17. bis 20. Juli 2019 in Berlin.

Das gesamte Programm hat uns sehr gut gefallen und allen sicherlich weiteres Wissen, Verständnis und Einblicke in die Arbeit eines Abgeordneten im Bundestag gebracht.

Auch die Besuche in den einzelnen Instituten und Dokumentationszentren sowie die Stadtrundfahrten waren lohnenswert. 

Der erste Tag brachte uns gleich ins Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“. 

Am nächsten Tag wurde uns bereits um 8:30 Uhr die Arbeit der Friedrich-Ebert Stiftung näher gebracht. Um 12:30 Uhr ging es dann zum Sicherheits-Check und daran anschließend wurden wir durch das Reichstagsgebäude geführt.

Der Tag endete mit der Führung und Besichtigung des „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“. Hier wurden in aller Deutlichkeit die Gräuel taten des NS Regimes aufgezeigt. 

Um 9:30 Uhr am nächsten Tag wurde uns im Bundesministerium für Arbeit und Soziales die Arbeit dieses Hauses vorgestellt. Danach erfolgte eine Stadtrundfahrt durch Berlin West und „Alt Ost“. Der Tag endete mit einer Führung über das Gelände des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit-„Stasi contra Kiez“.

Der Tag der Abreise wurde mit einem Besuch der Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ und einem Rundgang über den Potsdamer Platz politisch abgeschlossen.

Auf der Rückfahrt mit der deutschen Bundesbahn haben wir noch lange im Zug über die einzelnen Punkte und Exkursionen gesprochen. Alle waren voll des Lobes, das hat sicherlich auch an der guten Vorbereitung durch den Mitarbeiter des Abgeordneten, Herrn Tim Romankiewicz und an den fundierten Ausführungen während der Stadtrundfahrten, des Fremdenführers Klaus, gelegen. Die sehr gute Fahrleistung des Fahrers soll aber auch nicht unerwähnt bleiben.

Leider war der Plenarsaal nicht zu besichtigen, und auch die Kuppel war nicht zu begehen. Jedoch der Vortrag und die Antworten des Abgeordneten Sebastian Hartmann zu den einzelnen Fragen der Mitreisenden haben uns dafür entschädigt.

Unter dem Strich: Es war toll, wir fahren gerne wieder nach Berlin.

» weiterlesen

Gemeinsamkeiten....

Gemeinsamkeiten…es gibt sie noch!!!

Es geht weiter…..
Nachdem sich der MGV der Evonik und der MGV Frohsinn bereits zu einer ersten gemeinsamen Probe am 17. 10. 2018 getroffen hatten, und dieses gemeinsame Singen von allen Beteiligten sehr positiv aufgenommen wurde, fanden bisher mehrere Gespräche zwischen den Vorsitzenden beider Chöre statt, um eine weitere Gegenseitige Unterstützung zu vereinbaren.

Eine sehr gute Möglichkeit, dieses Miteinander zu pflegen und zu intensivieren, bot sich im Rahmen der Premiere des „Niederkassel Festivals vom Wasser“. 

Auf Anfrage beim Vorsitzenden des MGV Evonik, Jürgen Schulz, in wieweit der Chor bereit sei sich hier einzubringen, gab er spontan seine Zustimmung. Nachdem bei der nächsten Chorprobe auch der gesamte Chor  sein „Ja“ gab, wurde überlegt, wie geht es weiter.

Nach einem Gespräch mit dem Vorsitzenden des MGV Frohsinn, Dieter Schumacher, machte dieser die Zusage, wir der MGV Frohsinn unterstützen euch bei diesem Konzert als eigenständiger Chor. 

Jetzt galt es natürlich ein Repertoire zusammenzustellen, welches auch zum Motto der Veranstaltung passte. Schnell kam man, ob der Lage am Rhein und dem Titel der Veranstaltung, dazu, Lieder, die etwas mit Wasser zu tun hatten, zu Gehör zu bringen. Was lag da näher, auf Shantys und Lieder vom Rhein zuzugreifen. Also wurden verabredet, dass beide Chöre eigenständig die gleichen Stücke einstudieren würden. 

Um das Ganze auch im richtigen Outfit zu präsentieren, wurden die entsprechenden, zum Seemann gehörenden, Utensilien angeschafft. Dies war aber nur möglich, weil sich ein Niederkasseler Unternehmer spontan bereit erklärte, die Kosten zu übernehmen. Herzlichen Dank dafür. Nachdem auch die Kleidung stimmte, wurde den Sängern für diese Veranstaltung der Name „Die blauen Jungs vom Rhein“ gegeben.

Mit den Veranstaltern wurde vereinbart, dass der Auftritt „Der blauen Jungs vom Rhein“ durch einen Beitrag des 1. Akkordeon Club Niederkassel mitgestaltet würde. Hierdurch wurde wiederum das sehr häufig beim Singen von Shantys erklingende Akkordeon mit ins Spiel gebracht und somit war auch hier die Verbindung zum Wasser hergestellt. Auch das Repertoire der Akkordeonspieler wurde mit den Shantys der Chöre abgestimmt. 

Liebe Leser/innen seien sie also gespannt auf diesen Ohrenschmaus, den sie sich keinesfalls entgehen lassen dürfen. Das Ganze findet am 16. Juni um 16:00 Uhr im Casino der Evonik statt.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, es wird jedoch um eine Spende gebeten. 

» weiterlesen

Es tut sich was....

Es tut sich was…

Am Mittwoch, dem 17.10., trafen sich die Männer des MGV 1920 Evonik Lülsdorf e. V. mit einigen Sängerndes MGV Frohsinn Lülsdorf zu ihrer ersten gemeinsamen Probe zur Unterstützung für die bevorstehende „Festliche Stunde“ des MGV Evonik.

Dieses gemeinsame Proben kam nach einem Gespräch zwischen den Vorsitzenden des MGV Frohsinn, Dieter Schumacher und dem Vorsitzenden des MGV Evonik, Jürgen Schulz, zustande. Schon seit längerer Zeit fanden immer wieder einmal Gespräche „zur gegenseitigen Unterstützung“ der Chöre statt. 

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Sänger untereinander, vor der Probe, forderte Herr Pavel Brochin (Dirigent des MGV Evonik) die Sänger auf, sich zum Einsingen auf die entsprechenden Stimmlagen Plätze zu begeben. Von dort hieß der Dirigent die „Gastsänger“ ebenfalls herzlich willkommen und stellte sich selbst vor. Er freue sich auf das gemeinsame Konzert am 15. Dezember um 16:00 Uhr im Casino der Evonik. Durch den Vorsitzenden des MGV Evonik wurde ein Neues Mitglied im MGV Evonik, Herr Rüdiger Wagner, herzlich willkommen geheißen.

Nachdem wir gemeinsam das erste Lied „Denk ich an Weihnacht“ gesungen hatten, war eine sehr gute Harmonie der Stimmen zu erkennen. Es folgten noch mehrere Lieder, die alle zum Programm der „Festlichen Stunde“ gehören (mehr wird nicht verraten), auch hier war der Gleichklang der begeisterten Sänger an der gemeinsamen Aktion zu erkennen.

Übrigens, die „Festliche Stunde“ steht unter dem Motto „Denk ich an Weihnacht“. 

» weiterlesen

Frühjahrskonzert

Jede Menge Schlager auf Lager….

Unter diesem Titel möchte der Männergesangverein 1920 Evonik Lülsdorf ihnen sein Liedgut, welches durch den Dirigenten Pavel Brochin einstudiert wurde, zu Gehör bringen.

Zur Unterstützung dieses 1. Frühjahrskonzertes wurde der Damenchor Bad Honnef e. V. unter dem Dirigat von Irina Brochin verpflichtet.

Es werden Lieder quer durch die letzten Jahrzehnte des deutschen, aber auch des internationaleren Schlagers zu Gehör gebracht.

Mit viel Feingefühl wurde das Programm durch die beiden Dirigenten zusammengestellt und mit den jeweiligen Chören eingeübt, sodass es für die Zuhörer/innen sicherlich wiederum ein tolles Klangerlebnis sein wird.

Alle Akteure sind mit Begeisterung bei den Proben zu erleben, wenn sie, lieber Leser, Interesse daran haben mitzumachen, so kommen sie Mittwochs um 17:30 Uhr zu uns ins Casino der Evonik, hören sie uns zu.

Ich bin fest davon überzeugt, aus dem Zuhören wird dann schnell ein Mitsingen. Auf diese Weise sind in den letzten Monaten schon etliche „Neue“ zu uns gestoßen, die festgestellt haben 

„Singen im Chor ...

... macht Spaß, hält jung, macht fit“. 

Wir alle, Mitglieder des MGV, würden uns freuen, sie demnächst bei uns begrüßen zu können. 

» weiterlesen

Neujahrsessen 2019

Das Jahr 2018 fing nach der ersten Chorpobe, wie immer mittwochs um 16:30 Uhr im Casino der Evonik, für den Chor mit einem gemeinsamen Essen in der Krone in Ranzel an.
 
Zu diesem gemütlichen Neujahrsessen waren sowohl die Partnerinnen als auch erstmalig die inaktiven Mitglieder eingeladen.
 
Der Abend begann mit einem kalt- warmen Buffet, welches durch das Team der Krone, unter Leitung der Wirtin Frau Evelyn Stoikos, auf das Beste hergestellt und aufgetragen worden war. Es fehlte an nichts was der Magen aufnehmen konnte und wollte. Es reichte sogar noch in Teilen für plötzlich auftauchende unerwartete Gäste.
 
Es war ca. 20:00 Uhr als im Gastraum des Restaurants das Reisseler Dreigestirn samt seinem Gefolge auftauchte.
 
Diese Gelegenheit ließ sich der Vorsitzende des MGV natürlich nicht entgehen. Nach kurzer Rücksprache mit dem Leiter der Karnevalisten entschied er, das gesamte Schmölzche in den Saal, wo das gemeinsame Essen des Chores stattfand, einzuladen.
 
Unter großem Hallo zog dann die schicke Prinzessin Lisa I, ihre Lieblichkeit die Jungfrau Christiane und seine Deftigkeit der Bauer Manny samt der zum Gefolge gehörenden Mitglieder unter den Klänge eines Einmarsches zu den MGVlern ein. 
 
Die Freude des Chores und seiner Gäste wie auch die Freude der Karnevalisten zeigte sich darin, dass nach kurzer Begrüßung, unter Verteilung einiger Bützchen, und durch das obligatorische singen des Prinzessinnenliedes und einiger weitere Karnevalslieder aus dem bisherigen ruhigen Neujahrsempfang des MGV eine karnevalistische Stunde eingebaut wurde. Nach einhelliger Meinung aller Anwesenden war dies das i Tüpfelchen auf dem köstlichen Dessertbuffet des Hauses.
 
Nachdem sich der Vorsitzende in gebührlicher weise bei der Prinzessin für die Überreichung des Ordens bedankt hatte, und die durch den Chor gespendeten „Bierchen“ o. ä. geleert waren, zog sich das närrische Volk wieder in den Gastraum zurück. Es war toll mit euch liebe Freundinnen und Freunde der KG Rut-Wies Ranzel.
 
Für den Chor und seine Gäste war es wie zu hören war, ein sehr guter Start ins neue Sängerjahr, sodass die anstehenden Veranstaltungen, über die rechtzeitig berichtet werden wird, angegangen werden können.
 
In diesem Sinne wünsche ich dem Chor und ihnen, liebe Leserinnen und Leser noch ein gutes Neues Jahr 2018.
 
Zum Schluss, wie immer, bei unseren Pressemeldungen der Hinweis:
 
Die Proben des Männergesangverein 1920 Evonik Lülsdorf e. V. finden jeweils mittwochs von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr unter dem Dirigat von Pavel Brochin im Casino der Evonik an der Feldmühlestrasse statt. Jeder, auch wenn er bereits in einem anderen Chor singt, der Lust und Freude durch den Gesang erleben möchte, ist uns herzlich willkommen. Das mit den Liedern und den bösen Menschen kennen sie doch sicherlich, oder????
» weiterlesen

Der St. Daniels Chor aus Moskau

Sie waren da

und es war wieder einmal ein Konzert, das das Publikum begeisterte. Vor einer der nahezu bis auf den letzten Platz besetzten St. Jacobus Kirche in Lülsdorf erfreute der St. Daniels Chor aus Moskau das begeisterte Publikum mit seinen herrlichen Stimmen. Es ist immer wieder ein Genuss, diesen Chor zu hören.

Unter dem Publikum waren natürlich auch die Sänger des MGV 1920 Evonik Lülsdorf, der dieses Konzert wiederum initiiert hatte.

In seiner Begrüßung bedanke sich der Vorsitzende des MGV, Jürgen Schulz, insbesondere bei Pfarrer Schäfer für die Gastfreundschaft der St. Jacobus Gemeinde. 

In der knapp einstündigen Programmfolge, die durch Moderationsbeiträge von Dr. Vladislav Belikov unterbrochen wurde, erklangen neben den Klassikern Rachmaninov sowie Tschesnokow und besonders auch Bortniansky, zum Teil neue liturgische Gesänge aus der Russisch-Orthodoxen Liturgie und zwar meist in der Alt-Kirchenslawischen Sprache. Das alles natürlich a cappella, das heißt: ohne Begleitung, weil es in der Russisch-Orthodoxen Kirche kein Instrument, wie zum Beispiel eine Orgel, gibt. Durch die gute Akustik in der Kirche, kamen die Stimmen der vier Sänger besonders zur Geltung. 

Im zweiten Teil der Veranstaltung durften sich die Konzertbesucher auch auf die Präsentation einiger altbekannter russischer Volksweisen und weltlichen Meisterwerken mit Klavierbegleitung freuen. 

Nach einigen Zugaben, die durch langanhaltendes Klatschen des begeisterten Publikums „eingefordert“ wurden, trugen die Sänger, auf Wunsch des Hausherren, nochmals kirchliches Liedgut vor.

Da der Eintritt frei war, stellten sich Männer des MGV Evonik mit entsprechenden Körbchen an den Ausgang der Kirche um Spenden für die Sänger des Moskauer Chores einzusammeln. 
» weiterlesen

Benefizkonzert


Am 2. Juni 2018 findet um 19:00 Uhr ein Benefizkonzert in der Emmaus Kirche in Lülsdorf  statt.  
Ausrichter dieses Konzertes sind der MGV Evonik unter der Leitung von Pavel Brochin, und der Kirchenchor  VoCapella unter der Leitung von Claudia Immer. 
Das Liedgut des VoCapella Chores besteht in der Hauptsache aus kirchlichen Liedern, wobei das Liedgut des MGV aus zum Teil kölschen Liedern besteht. 
Mit diesem Konzert möchten wir dazu beitragen , das erforderliche Geld für die neuen Kirchenfenster zu ersingen.



» weiterlesen

Herzlich Willkommen

Liebe  Besucherin, lieber Besucher,
im Namen des MGV 1920 Evonik Lülsdor e. V. heiße ich sie auf unserer Homepage herzlich willkommen.
Zeigt  mir ihr Besuch doch, dass sie sich für den Chorgesang interessieren, bzw. sich über unseren Chor und seine Aktivitäten informieren möchten.
Lassen sie sich Zeit, begutachten sie unsere Aktivitäten, lassen sie sich liebe Männer, dadurch und durch die Bildergallerie  inspirieren zu unseren Proben zu kommen und um letztlich zu sagen "Ich mache mit."
Wenn sie noch Fragen oder auch Anregungen haben, sprechen sie mich bitte an, ich bin für jeden Hinweis bzw. jede Anregung  dankbar.
Da wir unsere Homepage immer auf dem Laufenden halten möchten, wundern sie sich nicht über ständige Veränderungen.
Übrigens: Männer mit Migrationshintergrund sind bei uns herzlich willkommen.
Mit bestem Sängergruß und auf ein baldiges Wiedersehen
Jürgen Schulz
» weiterlesen

Wir müssen Reden.

Ein Interview mit Karin Höpker.
» weiterlesen

Gedanken eines aktiven Chormitgliedes


Bei dem Konzert des Mandolinenorchesters unter Mitwirkung einiger Niederkasseler Chöre am 14. 12. 2014 in der Beethovenhalle in Bonn konnte man hören, welches stimmpotential die Niederkasseler Chöre in sich vereinigen.

Nach meinem Wissen, haben aber fast alle Chöre in Niederkassel Nachwuchssorgen. Viele unserer jüngeren Mitbürger/innen sind bereits in anderen Verein engagiert oder haben aus beruflichen Gründen noch keine Zeit sich dem Chorgesang zu widmen. 

Daher meine Bitte an alle, die noch nicht aktiv singen, macht mit, denn singen macht nicht nur Freude, es schafft auch Freunde. 

Der MGV Rheidt hat sich aus diesem Grunde mit seinen Sängerinnen bereits zum MGV Rheidt, Frauen- und Männerchor zu einem stimmstarken Chor vereinigt. Meine Gratulation hierzu.

Bei etwas gutem Willen, im Sinne der Chormusik, müsste dies meiner Ansicht nach auch in anderen Ortsteilen unserer Stadt möglich sein.

Damit unsere Mitbürgerinnen und Mitbürgern weiterhin die Möglichkeit haben, dem Chorgesang zuzuhören, die Bitte an die Vorstände der einzelnen Chöre, nehmen sie die Einladungen des MGV Evonik an, und nehmen sie an den "Besprechungen" teil. Sinn und Zweck dieser Aktivität soll sein,  ein „Chorsterben“ zu verhindern.

Den nächsten Termin entnehmen sie der örtlichen Presse.

Euer Sangesbruder des Evonik Chores


Jürgen Schulz

» weiterlesen

MGV 1920 Evonik Lülsdorf e.V.

Mitarbeiter der damaligen Wildermann Werke gründeten am 18. März 1920 den Männergesangverein der „Deutschen Wildermann Werke Lülsdorf am Rhein“. Nachdem das Werk zwischenzeitlich häufig die Besitzer und somit auch den Namen gewechselt hat, heißt der Chor jetzt „Männergesangverein 1920 Evonik Lülsdorf e. V.“

In den Anfängen des Chores ist dieser nicht nur zum Singen aufgetreten, er war außerdem Ausrichter jeglicher Art von Veranstaltungen, z. B. Tanzveranstaltungen, Silvesterabende, Maiveranstaltungen, Fastnachts- oder Stiftungsfeste, der MGV mischte überall mit.

Durch den 2. Weltkrieg wurde die Gesangvereinstätigkeit unterbrochen. Am 16.08.1950 fand jedoch die erste Generalversammlung des Chores nach dem Krieg wieder statt.

In den folgenden Jahren wurde dann der regelmäßige Rhythmus der Chorproben wieder ein- und durchgeführt. Sodass im Jahre 1970 das 50-jährige Bestehen des Chores untergroßer Teilnahme der Öffentlichkeit gefeiert werden konnte.

Aus Anlass des 70. Geburtstages des Werkchores fand eine Reise nach Wien statt. Auf dieser Reise wurden die Sänger von ihren Ehefrauen begleitet.

Das 80-jährige Jubiläum wurde nach einer Festmesse in Lülsdorf mit einem Festkommers im Casino des Werkes gefeiert. Unter Beteiligung namhafter Künstlerinnen und Künstler wurde das 90-jährige Jubiläum im der Aula des Kopernikus-Gymnasiums durchgeführt.

Im Reigen der Veranstaltungen in Niederkassel und im Umland trat der Chor, der von Pavel Brochin dirigiert wurde, häufig in der Öffentlichkeit auf. Zu den regelmäßig stattfindenden MGV-Veranstaltungen zählt unter anderem die „Festliche Stunde“, die jährlich im Casino der Evonik stattfindet.

Mittlerweile tritt der Chor regelmäßig bei Veranstaltungen in den Niederkasseler Seniorenheimen auf und leistet somit einen hohen sozialen Dienst.

2016 fand mit dem MGV Geistingen 1874 e. V. eine gemeinsame Reise nach Kirchberg in Tirol statt, um am dortigen internationalem Chortreffen teilzunehmen. Auch dies war, wie viele andere Veranstaltungen der letzten Jahre, ein voller Erfolg.

In Anbetracht des in 2020 anstehenden 100-jährigen Jubiläums laufen bereits jetzt die Vorbereitungen dazu an.

Jürgen Schulz
Vorsitzende

» weiterlesen

Vorstand

Jürgen Schulz
1. Vorsitzender (2. Bass)
Goethestr. 13, 53859 Niederkassel Tel.: 02208 71756 jueschulz42@t-online.de
Horst Kellershohn
2. Vorsitzender (1 Tenor)
Gronewaldstr. 38, 53844 Troisdorf Tel.: 02241 451847 horst.kellershohn@gmx.ne
Wilfried Faßbender
1. Geschäftsführer (1 Bass)
Herderstr. 12a, 53859 Niederkassel Tel.: 02208 71594 juwi5849@t-online.de

Kassierer & Notenwart

Karl-Walter Birschel
Kassierer (2 Tenor)
Ommerich Str. 109 53859 Niederkassel Tel.: 02208 4890 karlwalter.birschel@gmx.de
Peter Harms
Notenwart (1 Tenor)
Schneppenweg 11 51143 Köln Tel.: 0221 84607 harmspeter@netcologne.de
Gerd Berkenkopf
Notenwart (2 Bass)
Schellenberg 19c 53859 Niederkassel Tel.: 02208 8451 g.berkenkopf@t-online.de

Beisitzer & Pressereferent

Dieter Dücker
Beisitzer (1 Tenor)
Langeler Str. 15 53859 Niederkassel Tel.: 02208 6006 dieter-duecker@t-online.de
Andreas Peitz
Beisitzer (2 Bass)
Wildermannstr. 3 53859 Niederkassel Tel.: 02208 1813
Jürgen Schulz (2 Bass)
Webmaster/ Pressereferent
Goethestr. 13 53859 Niederkassel Tel.: 02208 71756 jueschulz42@t-online.de

Pavel Brochin

Chorleiter

Pavel Brochin, (*1966, Nikolaev, Ukraine), begann seine musikalische Ausbildung 1973 an der Moskauer Knabenchorschule „Sweschnikov". Er studierte Chordirigat am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium bei Prof. Viktor Popov und schloss sein Studium 1991 als Chorleiter und Dirigent ab (Diplom mit Auszeichnung).

1991 kam er mit seiner Frau Irina, ebenfalls Chorleiterin und Musikpädagogin, auf Einladung des Gymnasiums am Oelberg nach Königswinter, um an der Schule zu unterrichten. In kurzer Zeit baute das Ehepaar dort einen Kinderchor auf, der unter dem Namen „Schedrik" zu einem mit mehreren nationalen und internationalen Preisen ausgezeichneten Konzertchor anwuchs. Dazu kamen weitere Verpflichtungen als Dirigent und Musikpädagoge.

Zurzeit arbeitet Brochin mit mehreren durch nationale und internationale Erfolge ausgezeichneten Chören, er ist ein gefragter Korrepetitor und Dozent. Als Gastdirigent konzertierte er mit dem Frauenchor der estnischen Chordirigentinnen und dem Chor der Chorkunstakademie Moskau. Weitere Einladungen führten ihn zum SWR Vokalensemble, den WDR und MDR Rundfunkchören, dem Chor des Niederländischen Rundfunks und ChorWerkRuhr. In den letzten Jahren arbeitet Brochin eng mit der „European Choral Association – Europa Cantat" zusammen, er ist Berater der ECA-EC für Kooperationsangelegenheiten mit der Russischen Föderation.Ergänzen Sie die Beschreibung zu dieser Person hier.

» weiterlesen
27.10.18 // rheinische-anzeigenblaetter.de

MGV Evonik Lülsdorf: Adventliche Atmosphäre bei „Festlich...

© Jürgen Schulz
Schön wars - und wir planen schon die nächste „festliche Stunde“!
MGV 1920 Evonik Lülsdorf e.V.

Pünktlich füllte sich das Casino auf dem Evonik-Gelände. Schnell war abzusehen, dass der Saal bei der diesjährigen „Festlichen Stunde“ des Männergesangvereins Evonik Lülsdorf bis auf den letzten Platz besetzt sein ... (Quelle öffnen)

Diese Website nutzt Cookies um z. B. durch Analyse des Besucherverhaltens die Website stetig zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.